Nutzung von Facebook-Seiten für Unternehmen

Facebook dient Seitenbetreibern und Unternehmen zur Kommunikation sowie Marketing und ist deshalb kaum noch weg zu denken.
Gerade hier sollte ein genaues Auge auf den Datenschutz und die Rechtssicherheit geworfen werden.

Hierbei geht es unter anderem um:

  • Bildrechte: Hier sollten Sie nur selbst erstellte Fotos und Grafiken nutzen oder die entsprechenden Nutzungsrechte erworben haben. Ebenfalls sollten Ihre Mitarbeiter zu Mitarbeiterfotos stets einwilligen
  • Haftung für Kommentare
  • Impressum: Dies können Sie für Ihr Unternehmen zum Beispiel auf der  “Info” Seite oder auf einer eigenen Unterseite erstellen
  • datenschutzrechtliche Fragen bei der Einbindung von like-Button auf der eigenen Webseite

Insbesondere im Bereich der datenschutzrechtlichen Thematik hat sich Rahmen des Inkrafttretens der DSGVO eine weitere Frage zur Verantwortung in Hinblick auf die gespeicherten und verarbeiteten Daten gestellt:

„Page Controller Addendum“

Die Datenschutzkonferenz der deutschen Datenschutzbehörden (DSK) hat Anfang September 2018 beschlossen, dass der Betrieb von Facebook-Seiten rechtswidrig ist und einen Pflichtkatalog in Form von Fragen vorgelegt. Grund hierfür ist die nicht vorliegende jedoch notwendige Vereinbarung über die datenschutzrechtliche Verantwortung (Art 26 DSGVO) zwischen den Seitenbetreibern und Facebook. Facebook hat diese Vereinbarung („Page Controller Addendum„) kurz nach dem Beschluss der DSK als Teil der AGB veröffentlicht.

In dieser Vereinbarung wurde nun festgelegt, welche Verantwortung Facebook übernimmt. Ebenfalls werden den Betreibern von Facebook-Seiten jedoch Pflichten auferlegt. Hierunter fallen die eigene Rechtsgrundlage, die Meldepflichten, kein Recht auf Offenlegung, die Geltung des irischen Rechts für Ihr Unternehmer sowie Updates.

Eine große Rolle spielt auch die eigene Informationspflicht. Hier sollte ein Verweis auf die eigene Datenschutzerklärung entweder direkt über die Hauptseite oder über einen entsprechenden Link auf Ihre Website aufgenommen werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit zusätzlich den Link zu der Datenschutzerklärung mit Hilfe eines Work-Arounds auf der Hauptseite der Facebook-Seite zu platzieren.

In Ihrer Datenschutzerklärung müssen Sie dann wiederum auf die folgenden Punkte hinweisen:

  • Rechtsgrundlage Ihrer Verarbeitung der Daten im Rahmen des Betriebs Ihrer Facebook-Seite
  • Verantwortung von Facebook, die Datenschutzerklärung von Facebook und wie Betroffene ihre Rechte wahrnehmen können

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung.


Hinweis: Dieser Beitrag basiert auf unseren aktuellen Informationen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Rechtsberatung leisten könne und dürfen. Um sie als unseren Kunden zu unterstützen, bieten wir Ihnen hier – und in unserem Newsletter – jedoch aktuelle Informationen für die Nutzung von Social Media in Ihrem Unternehmen.

Ingo Bergmann

Ingo Bergmann wurde 1971 in Witten an der Ruhr geboren. Seit 1999 beschäftigt er sich mit der Planung und Umsetzung von Websites. In der Zeit von 2004 bis 2007 kam die Betreuung eines Fotostudios für Produktfotografie hinzu. Im Jahr 2008 gründete Ingo Bergmann die inhabergeführte Internet- und Werbeagentur ‚der-BERGMANN‘ in Bühl.

More Posts

Follow Me:
FacebookLinkedIn